Wir stellen uns vor

Ev.-Luth. St. Johannis-Gemeinde

 

Seit 1817 lehnten es bewußt lutherische Christen ab, dem Unionszwang des preußischen Staates (Vereinigung der lutherischen und reformierten Bekenntnisse) zu folgen. Auch verweigerten sie sich einer liberalen und politischen Theologie. Es bildeten sich eigene, "freie", das heißt staatsunabhängige lutherische Kirchen und Gemeinden ("Altlutheraner").

1847 trat der Kölner Kaufmann W. A. Riemer mit gleichgesinnten Lutheranern aus der evangelisch-unierten Kirche aus. Seit 1851 besteht die Ev.-Luth. St. Johannis-Gemeinde, seit 1972 gehört sie zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). Mit 750 Gemeindegliedern vermittelt sie durch Liturgie (Gottesdienste, "Lutherische Messe"), Seelsorge, Diakonie und Katechetik (anhand von Luthers Katechismus) reformatorisch-lutherische Lehre und Frömmigkeit.

Wir stellen uns vor

Church of England (Anglikaner)

 

Die Anglikanische Kirche in Köln wurde bereits 1850 für die Angehörigen des in Köln ansässigen britischen Konsulats gegründet. Anfangs besaß die kleine Gemeinde keine eigene Gottesdienststätte. Oberbürgermeister Konrad Adenauer stellte Anfang der dreißiger Jahre der anglikanischen Gemeinde die Rathauskapelle zur Verfügung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Gemeinde durch die große Militärpräsenz der britischen Rheinarmee in Köln stark an. So baute sie sich an der Bonner Strasse auch ihre eigene Kirche, die „All Saints Church“ (Aller Heiligen Kirche).

Die Kölner/Bonner Gemeinde besteht aus Christen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Tradition.

Wir stellen uns vor

Alt-Katholische Kirche

 

Die Katholische Pfarrgemeinde der Alt-Katholiken in Köln entstand, nachdem im Gefolge des Ersten Vatikanischen Konzils allein in Köln 4000 Personen exkommuniziert wurden, weil sie den neuen Dogmen von der päpstlichen Unfehlbarkeit und dem päpstlichen Jurisdiktionsprimat aus Gewissensgründen die Anerkennung verweigerten. Sie blieben beim "alten" Glauben und fanden in dem aus Unkel vertriebenen Pfarrer Dr. Wilhelm Tangermann ihren ersten Seelsorger. In der preußischen Garnisonskirche St. Pantaleon feierte Tangermann am 2.2.1872 die erste Heilige Messe für die Exkommunizierten und der lange und schwierige Weg der kleinen Gemeinde begann. Heute zählt die Gemeinde 632 Mitglieder mit stark wachsender Tendenz.

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 14. Dezember 2017
Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt.

Nachrichten

Ökumenisches Abendgebet

Die Ökumenischen Abendgebete

 

finden jeweils am letzten Sonntag im Monat um 18 Uhr in der Antoniter-Kirche statt.
Schildergasse 57, 50667 Köln

Die ACK-Newsletter Bestellung

captcha