Wir stellen uns vor

Ev.-Luth. St. Johannis-Gemeinde

 

Seit 1817 lehnten es bewußt lutherische Christen ab, dem Unionszwang des preußischen Staates (Vereinigung der lutherischen und reformierten Bekenntnisse) zu folgen. Auch verweigerten sie sich einer liberalen und politischen Theologie. Es bildeten sich eigene, "freie", das heißt staatsunabhängige lutherische Kirchen und Gemeinden ("Altlutheraner").

1847 trat der Kölner Kaufmann W. A. Riemer mit gleichgesinnten Lutheranern aus der evangelisch-unierten Kirche aus. Seit 1851 besteht die Ev.-Luth. St. Johannis-Gemeinde, seit 1972 gehört sie zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK). Mit 750 Gemeindegliedern vermittelt sie durch Liturgie (Gottesdienste, "Lutherische Messe"), Seelsorge, Diakonie und Katechetik (anhand von Luthers Katechismus) reformatorisch-lutherische Lehre und Frömmigkeit.

Herrnhuter Losungen

Tageslosung von Samstag, 21. April 2018
Stricke des Todes hatten mich umfangen, ich kam in Jammer und Not. Aber ich rief an den Namen des HERRN: Ach, HERR, errette mich!
Die Jünger weckten Jesus auf und sprachen zu ihm: Meister, fragst du nichts danach, dass wir umkommen? Und er stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig! Verstumme! Und der Wind legte sich und es ward eine große Stille.

Nachrichten

Ökumenisches Abendgebet

Die Ökumenischen Abendgebete

 

finden jeweils am letzten Sonntag im Monat um 18 Uhr in der Antoniter-Kirche statt.
Schildergasse 57, 50667 Köln

Login Form